ACCEPT
Location
Branches

Essential Minerals

Die Division umfasst die Geschäftsbereiche ICL Potash & Magnesium, ICL Specialty Fertilizers und ICL Phosphate. Die Division legt ihren Schwerpunkt auf Effizienz, Prozessinnovation und Operational Excellence.

 

ICL Potash & Magnesium – ICL Potash & Magnesium ist aktiv in der Förderung von Kali und Salz aus dem Toten Meer, dem Abbau und der Produktion von Kali und Salz im untertägigen Bergbau in Spanien und England sowie der Förderung und Herstellung von Polysulfat aus seinem Bergwerk in England. ICL Potash & Magnesium verarbeitet das Kali zu unterschiedlichen Sorten für die weltweite Vermarktung. Darüber hinaus wird über diesen Geschäftsbereich circa ein Drittel der weltweiten Bromproduktion abgewickelt – damit ist sie der größte Bromproduzent der Welt. ICL Potash & Magnesium stellt darüber hinaus auch elementares Magnesium her und bietet insbesondere Reinmagnesium und verschiedene Magnesiumlegierungen an. Außerdem werden Magnesiumchloridflocken zur Staubbekämpfung und Eisabschmelzung hergestellt.

 

ICL Specialty Fertilizers – ICL Specialty Fertilizers stellt in Belgien und den Niederlanden Volldünger, sowie in Israel und Spanien Flüssigdünger und lösliche Düngemittel her. In den Niederlanden und den USA werden Slow Release Fertilizers (Dünger mit verzögerter Wirkstofffreisetzung) und Controlled Release Fertilizers (Dünger mit kontrollierter Wirkstofffreisetzung) produziert. ICL Specialty Fertilizers vermarktet seine Produkte weltweit, vornehmlich aber in Europa, Israel und Nordamerika.

 

ICL Phosphate – ICL Phosphate fördert und verarbeitet Phosphaterz im Tagebau. Drei dieser Abbaugruben befinden sich in der Negev-Wüste in Israel und eine vierte ist in der Provinz Yunnan in China. Im Jahre 2016 wurden 74% des in Israel geförderten Phosphaterzes und die gesamte in China geförderte Menge für die Herstellung von Phosphorsäure für verschiedene Anwendungsgebiete genutzt. Das in Israel geförderte Phosphaterz geht an externe Kunden, die daraus Phosphorsäure und Düngemittel herstellen, sowie an Kunden, die es als Direktdünger verwenden. Der Geschäftsbereich ICL Phosphate zielt darauf ab, möglichst das gesamte geförderte Phosphaterz zu anderen Produkten weiterzuverarbeiten.

ICL Phosphate stellt in seinen Anlagen in China und Israel Phosphorsäure in Düngerqualität sowie Phosphordüngemittel her. Daneben verfügt ICL Phosphate über Anlagen zur Produktion von Düngemitteln in Deutschland und den Niederlanden sowie Anlagen zur Herstellung von Tierfutterzusatzstoffen in der Türkei. ICL produziert darüber hinaus auch Phosphorsäure in Nahrungsmittelqualität, welche in ICL-eigenen Anlagen anderer Geschäftsbereiche zu anderen Produkten weiterverarbeitet wird.

Ein weiterer, für die Herstellung von Phosphorsäure notwendiger Rohstoff ist Schwefel, welchen ICL Phosphate vom Weltmarkt zukauft.